Zoodles & Co. – Gesunde Gemüsenudeln

Quelle

Trendpasta aus Gemüse: Zoodles & Co.

Pasta kommt jetzt auch ganz ohne Kohlenhydrate aus, denn Spaghetti & Co. könnt ihr ganz einfach durch Gemüse in Streifenform ersetzen. Gemüsesnudeln bieten viele Vorteile: Sie sind gesund, kalorienarm, Low Carb und vegan und liegen zudem auch nicht so schwer im Magen wie herkömmliche Pasta – die perfekte Pasta-Alternative für heiße Sommertage.

Zoodles mit Tomaten-Hackfleisch-Sauce
Besonders Gemüsenudeln aus Zucchini, die sogenannten Zoodles (Wortkreation aus den englischen Worten zucchini und noodles), erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Genauso gut lassen sich aber auch Karotten, Gurken oder Rote Bete in Gemüsenudeln verwandeln, was besonders für Salate eine tolle Idee ist. Auch mit Süßkartoffeln oder Kürbis lassen sich tolle Gerichte aus Gemüsenudeln zaubern. Zum Schneiden von Gemüsenudeln könnt ihr entweder einen speziellen Spiralschneider benutzen oder ihr verwendet euren normalen Sparschäler und schneidet aus dem Gemüse eurer Wahl feine Streifen. Roh als Salat, in etwas Öl angebraten oder gekocht und getoppt von einer fruchtigen oder cremigen Pasta-Sauce werden die Gemüsenudeln euch garantiert überzeugen, hin und wieder auf die Verwandten aus Hartweizengries zu verzichten.

Zoodles mit Tomaten-Hackfleisch-Sauce

Zutaten

2 m.-große Zucchini
300 g Rinderhackfleisch
2 m.-große Tomate(n), gewürfelt
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Tomatenmark
 n. B. Zwiebel(n)
 etwas Paprikapulver
 n. B. Salz und Pfeffer
 evtl. Parmesan

 

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Die beiden Zucchini abwaschen und mit einem Spiralschneider in Nudeln schneiden. Die Zwiebeln (Menge n. B.) in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne glasig anbraten. Danach das Hackfleisch dazugeben.

Wenn das Hackfleisch den gewünschten Gargrad erreicht hat, das Tomatenmark und den gehackten Knoblauch hinzugeben und kurz anbraten. Mit den in Würfel geschnittenen Tomaten “ablöschen” und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

Zum Schluss die Zucchininudeln mit in die Pfanne geben und für 1 – 2 Minuten mitbraten. Nach dem Servieren mit Parmesan o. ä. bestreuen, falls gewünscht.