Avocado-Hollandaise: Die gesunde Alternative zu normaler Hollandaise

Normale Hollandaise besteht aus zerlassener Butter. Leider gelingt sie Zuhause nicht immer.

Wusstet ihr, dass Spargeln in etwa genauso wenig Kalorien enthalten wie Kopfsalat? Ein Grund mehr also, uns im Frühling wieder auf das gesunde Gemüse zu stürzen.

Einziges Manko bei dem leckeren, gesunden und kalorienarmen Essen: Dazu gehört eigentlich eine fette Sauce Hollandaise.

Wer schon einmal versucht hat, diese selbst zu kochen (und nein, einfach ein Päckchen zu öffnen, zählt nicht!), der weiß: Das ist gar nicht so leicht. Food-Bloggerin Feli von Epi-Food sagt dazu aus Erfahrung: „Das gelingt bei den meisten Menschen in neun von zehn Fällen nicht.“

Avocado-Hollandaise als Alternative

Deshalb empfiehlt sie uns Avocado-Hollandaise als gesunde Alternative zur der aus der Tüte.

„Mit der Tüten-Hollandaise sind die Kilos, die man vor Ostern weggefastet hat, gleich wieder drauf“, bestätigt uns Feli von Epi-Food unsere Befürchtung.

Avocado macht lange satt

Die Avocado dagegen enthält nicht nur gesunde Fette sondern auch jede Menge Nährstoffe. Und die gesunde Hollandaise ist wesentlich einfacher und schneller zu mixen.

Außerdem machen die pflanzlichen Fette, die in ihr steckt, lange satt. Sie sind ein Energielieferant und werden im Körper nicht zu Fett umgewandelt.

Hier das Rezept von Epi-Food für die leckere Avocado-Hollandaise:

Zutaten

  • 1 Avocado
  • 250 ml heißes Wasser
  • 2 EL Rapsöl oder Albaöl (schwedische Rapsölzubereitung mit Buttergeschmack)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1-2 TL Kokosblütenzucker
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Avocado schälen, grob schneiden und in ein hohes Gefäß geben.
  2. Zitrone auspressen und den Saft hinzugeben.
  3. Restliche Zutaten hinzufügen und mit einem Stabmixer gut pürieren.
  4. Quelle